BARF für untergewichtige Katzen

BARF für untergewichtige Katzen
Foto: yanukit – Fotolia

Die Formen der Abmagerung bei der Katze reichen von akchektisch (ausgezehrt) bis untergewichtig. Neben dem Wiegen des Tieres ist ein Tast- und Blickbefund meist sehr viel aussagekräftiger. Kachektische Tiere haben deutlich sichtbare Rippen, kein tastbares Fettgewebe und eine überaus deutliche Taille. Alle Knochen der Wirbelsäule und des Beckens zeichnen sich überdurchschnittlich gut ab.

Warum ist meine Katze zu dünn?

Wichtig für den schonenden Wiederaufbau einer untergewichtigen Katze ist es den Stoffwechsel des Tieres nicht zu überfordern. Zudem ist nach der Ursache des Untergewichtes zu forschen. Liegt es an einer zu geringen Energieaufnahme oder hängt es mit einer grundlegenden Erkrankung zusammen? Zahnprobleme, starker Wurmbefall oder eine Infektion können Grund für eine Abmagerung der Katze sein. Auch Stoffwechselerkrankungen oder Blutparasiten sind gegebenenfalls abzuklären.

BARF Schonkost für die Katze

Die BARF Nahrung einer zu dünnen Katze muss langsam komplett umgestellt werden. Im Idealfall wird die Tagesration auf mehrere kleine Portionen aufgeteilt. Als Grundlage sollte zu Beginn auf ein marmoriertes Frostfleisch vom Rind oder Pferd umgestiegen werden. Diese Teile variieren in ihren Fettanteilen und sind sehr energiereich. Mit der Zeit kann auf immer fettere Fleischsorten wie Lamm, Ente oder auch Schwein erweitert werden. Ergänzt werden können diese BARF Mahlzeiten durch Fette und Öle so dass noch zusätzliche Energie in den Fressnapf wandert.

Steigern des Katzen-Appetits

Wenn die Akzeptanz des Futters schlecht ist und das Tier die Nahrung verweigert kann mit ein paar Tricks gearbeitet werden. Ein Erwärmen oder Anbraten des Fleisches hilft zum Beispiel den Geschmack und den Geruch zu verstärken. Dadurch wird die Akzeptanz häufig schon verbessert. Auch Öl oder Fett verstärken den frischen Fleischgeschmack und bringen reichlich Kalorien mit in den Fressnapf. Zur besseren Verdaulichkeit kann das Fleisch auch gewolft werden, so dass der Katzenmagendarmtrakt geschont wird. Ergänzungen von Mineralien und Vitaminen helfen den entgleisten Stoffwechsel wieder in Schwung zu bringen und Ungleichgewichte auszugleichen.

Da häufig das Immunsystem der dünnen Tiere herab gesetzt ist, muss auf eine möglichst stressfreie Umgebung für das Tier geachtet werden.